post-thumb Datenstrukturen dokumentieren

Die titan Datenbeschreibungssprache UJO Schema erlaubt nicht nur die Beschreibung der eigentlichen Datenstruktur, sondern bietet auch Möglichkeiten umfangreich zu dokumentieren. So kann an einer Stelle die technische Beschreibung und die Dokumentation gepflegt werden, was es wesentlich erleichtert, beide auf einem aktuellen Stand zu halten.

Mehr lesen
post-thumb Grenzen setzen

Bei der Kommunikation zwischen Systemen und Systemkomponeten kommt es zu Fehlern. Häufig sind mehrdeutige oder falsche Daten die Ursache für diese Fehler. Die titan Datenbeschreibungssprache UJO Schema wurde bereits in den Blog-Beiträgen Es sind die Daten, Dummchen! und Typen gibt’s! vorgestellt. Dieser Beitrag erläutert wie man Daten mit UJO Schema eingrenzt, damit Fehler frühzeitig und automatisch erkannt werden.

Mehr lesen
post-thumb Typen gibt's!

In meinem letzten Blog Es sind die Daten, Dummchen habe ich die titan Datenbeschreibungssprache UJO Schema vorgestellt. Datenschema sind nicht nur für Datenbankexperten und Systemspezialisten wichtig. Jede Person, die direkt oder indirekt mit dem System arbeitet, sollte die Möglichkeit haben, sich ohne großen Aufwand über die verwendeten Datenstrukturen zu informieren. Nur durch das gemeinsame Verstehen kann ein System konsistent - über einen längeren Zeitraum, mit wechselnden Verantwortlichkeiten und verschiedenen Teams weiterentwickelt werden. Der Aufbau technischer Schuld durch Workarounds wird reduziert oder komplett vermieden und die Stabilität des Systems nicht gefährdet.

Mehr lesen
post-thumb Es sind die Daten, Dummchen!

Mit dem Slogan “It’s the economy, stupid!” (“Es ist die Wirtschaft, Dummchen”), der von dem Wahlkampf Strategen James Carville geprägt wurde, gewann Bill Clinton 1992 die US-Präsidentschaftswahl. Platziert auf einem Schild im Hauptquartier in Little Rock hatten die Mitarbeiter diese Botschaft ständig vor Augen und konnten all die vielen, kleinen Entscheidungen, die notwendig waren, die Wahl zu gewinnen, daran ausrichten und messen.

“It’s the data, stupid!” (“Es sind die Daten, Dummchen!") ist der Leitsatz für das titan-Projekt. Vor allem anderen sind es die Daten, die wir im Griff haben müssen, damit wir eine kohärente Plattform für eine iterative Systemintegration schaffen.

Mehr lesen
post-thumb Wie titan dabei unterstützt, Prozesse sichtbar zu machen

Eine heutige Fertigung und die damit verbundenen Prozesse unterliegen einem ständigen Wandel. Seien es neue Produkte, der Austausch einer Maschine oder lediglich die Umgestaltung der Produktion - viele Ursachen führen dazu, dass eine Fertigung immer wieder neu gestaltet werden muss.

Gleichzeitig ist es aber aus wirtschaftlichen Gesichtspunkten wichtig, die Prozesse zu kennen und Schwachstellen aufzudecken, um effizient zu arbeiten und Qualität sicherzustellen.

Mehr lesen